Heute für die Wälder von morgen
Unser Wald

Im Amtsgebiet des AELF Kempten (Allgäu) sind 34 Prozent der Fläche von Wald bedeckt, das sind insgesamt 64.500 Hektar. 55.500 Hektar davon liegen im Landkreis Oberallgäu, 8.300 Hektar im Landkreis Lindau (Bodensee) und etwa 700 Hektar in der kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu). Unsere neun Forstreviere teilen sich die Fläche als Ansprechpartner für Waldbesitzer, Waldbesucher, Verbände und Kollegialbehörden. Die Zuständigkeiten im Forstbereich sind aufgeteilt nach Gemeindegebieten.

Relativ waldarm sind die Gemeinden am Bodensee und nördlich von Kempten (Allgäu) mit durchschnittlich 24 Prozent Waldanteil. Mit zunehmender Nähe zum Hochgebirge steigt der Waldanteil bis auf 42 Prozent in den Gemeindegebieten Bad Hindelang und Oberstdorf. 24.639 Hektar sind als permanenter Schutzwald ausgewiesen.
  • Wir sind kompetenter Ansprechpartner für alle Belange des Waldes und der Forstwirtschaft
  • Im Dialog mit Waldbesitzern, Bürgern, Verbänden und anderen Behörden erarbeiten wir sachgerechte, am allgemeinen Wohl orientierte Lösungen und vermitteln zum Ausgleich der verschiedenen Interessen
  • Auf der Grundlage des Bayerischen Waldgesetzes stellen wir eine ordnungsgemäße und nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder sicher
  • Wir unterstützen die Waldbesitzer mit Beratung, Fortbildung und finanzieller Förderung
  • Zusammen mit der WBV Kempten, der FBG Oberallgäu, der WBV Westallgäu, dem Allgäuholz Markenverband und dem Holzforum Allgäu setzen wir uns ein für den Sektor Forst&Holz im regionalen Wirtschaftskreislauf
  • Wir tragen dazu bei, die Schutzfunktionen der Wälder zu sichern und sie als vielfältigen Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen zu erhalten
  • Wir helfen, die Wälder fit zu machen für den Klimawandel

Meldungen

FFH-Gebiet 8424-302 Rohrachschlucht
Öffentliche Auslegung des Natura 2000 Managementsplans 1.-31. Juli 2019

Bild 1 Natura 2000

Der Entwurf des Managementplans kann während der üblichen Geschäftszeiten vom 01.07. bis zum 31.07.2019 eingesehen werden in den Amtsräumen Scheidegg und Sigmarszell, im Landratsamt Lindau sowie in der Außenstelle des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten in Immenstadt.  Mehr

FFH-Gebiet 8427-301 Grünten
Öffentliche Auslegung des Natura 2000-Managementplans 2.-31. Mai 2019

Natura 2000

Der Entwurf des Managementplans wird öffentlich ausgelegt und kann während der üblichen Geschäftszeiten eingesehen werden in den Amtsräumen der Gemeinden Burgberg und Rettenberg, im Landratsamt Oberallgäu sowie im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten an dessen Außenstelle in Immenstadt.   Mehr

Holzforum Allgäu
Holz ist Vielfalt - Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben

Holzbau Bruecke

Foto: Buhmann Holzbau

Vom Haus, über Möbel, bis hin zur Wärme – die Natur stellt uns eines ihrer schönsten und vielfältigsten Materialien zur Verfügung: HOLZ! Wir sind Mitglied im Holzforum Allgäu, der Regional-Organisation der Holzwirtschaft.  

Holzforum Allgäu Externer Link

Waldnaturschutz

Totholz im Wald

Mehr als nur Holznutzung und mehr als nur Wildnis - das ist unser Wald! Was der Wald nicht nur für die zahlreichen Tiere und Pflanzen, sondern auch für uns Menschen in Bayern leistet ist erstaunlich. Doch wie trägt naturnahe und nachhaltige Forstwirtschaft zur Erhaltung dieser wertvollen Ökosysteme bei?  Mehr

Walderlebnispfade

Moorlehrpfad Werdensteiner Moos

Werdensteiner Moos

Bei Ihrem Rundweg durch das Werdensteiner Moos erfahren Sie auf unterschiedliche Weise Wissenswertes zu Mooren und deren Renaturierung. Der Weg bietet Informationen zu verschiedenen Tier- und Pflanzenarten und macht Sinn und Entwicklung der Moorrenaturierung begreifbar.  Mehr

BergWaldWissen Hinterstein

Ausblick

Auf diesem Pfad "BergWaldWissen" am Hinterstein erfahren Sie Wissenswertes zum Bergwald. Sie begegnen nicht nur sehr alten Bäumen, sogenannten Methusalem-Bäume, sondern erfahren mehr über die heimischen Tiere und über die Entstehnung des Gebirges. Lassen Sie sich also vom Kolkraben durch den Bergwald begleiten.  Mehr

Schwerpunkte

Die Bergwaldoffensive

Besuch Minister Brunner 2013

Der Bergwald erfüllt eine ganze Reihe an wichtigen Schutzfunktionen. Aber nicht immer und überall werden die Waldbestände diesen Anforderungen gerecht. Und jetzt heizt ihnen auch noch der Klimawandel ein. Hier setzt die Bergwaldoffensive an.  Mehr

Natura 2000

Alpenbock

Der Wald ist Lebensraum für viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Das Netzwerk Natura 2000 ist ein europäisches Verbundnetz, mit dessen Hilfe die Vielfalt der Lebensräume und Arten in der EU und ihren Mitgliedsstaaten erhalten werden soll.  Mehr

Schutzfunktionen des Waldes

Lawinenschutz am Berg

Im Kampf gegen Steinschlag, Muren und Lawinen spielt der Wald eine sehr wichtige Rolle. Die Anforderungen an die Funktionsfähigkeit der Schutzwälder sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen.  Mehr

Freiwilliges Ökologisches Jahr

FÖj-pflanzaktion

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Angebot an junge Frauen und Männer zwischen 16 und 26 Jahren, die ein Jahr lang an der Fachstelle Schutzwaldmanagement oder anderen Einrichtungen des Natur- und Umweltschutzes arbeiten und lernen wollen.  Mehr

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Publikationen

Diese Publikationen können Sie herunterladen oder bestellen. Spezielle Fachpublikationen zum Thema sind als eigene Verlinkungen aufgelistet.